Produkttest: Imkeranzug von Humble Bee

humblebeeanzug-1Wir haben das wenig weihnachtliche Wetter genutzt und am 1. Weihnachtsfeiertag eine kurze Kontrolle bei unseren Völkern gemacht. Dabei hatten wir auch gleich die Möglichkeit meinen neuen Imkeranzug zu testen, der uns freundlicherweise von Humble Bee zur Verfügung gestellt wurde.

Was Schutzkleidung beim Imkern angeht, hat jeder Imker seine eigene Philosophie: der eine braucht überhaupt keine und bevorzugt arbeiten mit bloßen Händen und ohne Schleier, der nächste verwendet bis auf Schleier und Handschuhe nichts weiter und wieder andere arbeiten am liebsten im Schutzanzug. In der Vergangenheit habe ich Schleier und Handschuhe verwendet, dazu ein Tuch um den Hals, um alle Löcher zu stopfen. Die Justierung war humblebeeanzug-1-2manchmal etwas knifflig, aber es hat funktioniert. Das erste Mal im Anzug war ungewohnt. Nicht nur finden es Spaziergänger sehr interessant dabei zu zusehen, wie man auf einer Streuobstwiese in den (strahlend weißen, da neuen) Anzug klettert, sondern man fühlt sich auch ein wenig wie eine Mischung aus Astronaut, Hochsicherheitslabor-Mitarbeiter und Spurensicherung. Man gewöhnt sich aber schnell daran.

Beim Arbeiten hat sich der Anzug rasch bewährt, wenn auch mit ein paar kleinen Nachteilen. Der Übersichtlichkeit halber habe ich alle Vor- und Nachteile, die vor, während und nach der Benutzung aufgefallen sind kurz gesammelt:

positiv:

  • wird in praktischer Tragetasche gelieferthumblebeeanzug-1-3
  • sehr genaue Maße auf Homepage, damit man die passende Größe findet
  • gut abschließende Bündchen an Armen und Beinen
  • zusätzliche Gummibänder um Arme und Beine an den Füßen bzw. den Daumen zu befestigen und damit ein Hochrutschen zu verhindern
  • überlappende Reißverschlüsse und Klettverschlusslasche am Hals um den Schleier ohne Lücke mit dem Anzug zu verbinden
  • viele Taschen für Werkzeug
  • robuster Stoff, stabiles Netzmaterial am Schleier
  • sehr gut verarbeitete Nähte, nirgendwo ist ein loses Fädchen zu entdecken
  • Kleidung bleibt sauber und selbst ein dicker Pulli passt drunter

negativ:

  • Hut ist recht schwer, dadurch rutscht er immer mal wieder nach vorne, da könnte vielleicht ein Gummi Abhilfe schaffen, er rutscht jedoch nie soweit, dass man nichts mehr sehen könnte
  • sehr viel Stoff am Oberkörper, dafür etwas zu wenig am Hintern, beim Hinknien spannt es deshalb sehr um die Rückseite herum und am Hals schneidet es leicht ein
  • Wiedereinpacken in die Tasche ist draußen schwierig, zumindest wenn man es einigermaßen ordentlich machen will

humblebeeanzug-1-5Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich in dem Anzug gut arbeiten lässt. Die negativen Punkte sind für mich keine großen Nachteile. In Zukunft werde ich den Anzug bevorzugen, da ich mich im Gegensatz zu nur Schleier doch deutlich wohler gefühlt habe und ruhiger war. Zudem finde ich es super, dass ich durch den Anzug keine Honigflecken auf meine Kleidung bekomme und auch der Rauchgeruch vom Smoker, der hinterher immer in den Klamotten hängt, abgemildert wird.

Größeninfo: der getestete Anzug ist Größe XS, ich bin 167cm groß und wiege 58kg. Übrigens spendet HumbleBee 10% seiner Einnahmen um lokale Imker zu unterstützen!

humblebeeanzug-1-4

Fütterung – 15.08.2015

Nachdem die warmen Tage nun vorüber sind geschieht nun nicht mehr viel, wir werden pro Volk 15 Kilo Futter (Zucker-Wasser) füttern und abschließend nochmals eine Behandlung mit Ameisensäure durchführen.

Photo 18-08-15 17 51 57

Der Futtertrug..

a

..komplett leergeschleckt.